Loading...
Bewerbung

Chancen der Online Bewerbung nutzen: So ist es richtig!

online- Bewerbung

Die Online Bewerbung liegt im Trend, da sie Geld und Zeit spart. Sowohl Unternehmen, als auch die Bewerber profitieren bei dieser Variante. Wollen auch Sie die Vorzüge nutzen? Dann ist es wichtig, dass Sie einige Regeln beachten. Wenn Sie sich auf die richtige Weise online bewerben, können Sie sich Vorteile gegenüber anderen Bewerbern sichern. Im Folgenden erfahren Sie, was Sie beachten müssen.

Wichtige Informationen zur Online Bewerbung im Überblick

Zunächst ist es wichtig zu wissen, was genau die Firma vom Bewerber erwartet.
Grundsätzlich wird bei einer Online Bewerbung zwischen zwei Varianten unterschieden:

  1. Ein spezielles Portal auf der Homepage des Betriebs, in dem die Unterlagen hinterlegt werden.
  2. Die Bewerbungsunterlagen als Einsendung per E-Mail.

Welche Option von der Firma gewünscht ist, erfahren Sie in der Stellenausschreibung.

Im Großen und Ganzen gelten für beide Versionen dieselben Regeln:

  • Wenn Sie sich online bewerben, müssen die Unterlagen ebenso sorgfältig erstellt sein, wie bei der postalischen Bewerbung.
  • Inhaltliche Individualität und Einhaltung formaler Gestaltungsregeln bei den Unterlagen sind wichtig.
  • Die Dateigröße von 5 Megabyte sollte auf keinen Fall überschritten werden. Optimal ist es, unter 2 Megabyte zu bleiben.
  • Die Anlagen, wie Lebenslauf und Zeugnisse sollen als pdf eingesandt werden.
  • Alle Kontaktdaten des Absenders müssen klar ersichtlich sein. Es darf also nicht nur die E-Mail-Adresse als Antwortoption zur Verfügung stehen.
  • Der Spamfilter in Ihrem E-Mail-Programm sollte deaktiviert sein, da sonst Rückantworten gegebenenfalls nicht ankommen.

Die einzelnen Besonderheiten einer Online Bewerbung und Abweichungen zwischen den beiden oben genannten Optionen werden im Folgenden näher beschrieben.

Inhaltliche Fehler bei der Online Bewerbung

Sich online zu bewerben ist verlockend. Mit wenigen Klicks erhält das Unternehmen Ihre Unterlagen. Besonders bei der Einsendung per E-Mail kann hier viel Zeit eingespart werden. Da ist es verlockend die Inhalte per „copy and paste“ direkt in den Mailtext einzufügen und die Dokumente zu versenden. Leider erhöht dies die Wahrscheinlichkeit aussortiert zu werden, obwohl grundlegende Qualifikationen erfüllt sind. Wenn Sie sich online bewerben, müssen Sie ganz besonders auf inhaltliche Individualität achten. Der Text “ Sehr geehrte Damen und Herren, im Anhang sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen“, sollte also nicht genutzt werden. Das signalisiert, dass es sich um eine lieblos erstellte Bewerbung handelt. Es kann sogar hineininterpretiert werden, dass Sie zu der Einsendung verpflichtet sind. Wichtig ist, dass Sie einen Ansprechpartner namentlich nennen und die Position, auf die Sie sich bewerben, erwähnen. Bei einem Online-Portal ist es leichter. Hier entfällt der Einleitungstext, da Sie die Unterlagen direkt für die angestrebte Stelle hochladen. Den Ansprechpartner erwähnen Sie namentlich im Anschreiben.

Folgende Kriterien sollten speziell bei der Einsendung per Mail beachtet werden:

  • Ansprechpartner im Betrieb mit Namen nennen.
  • Die Position im Betreff anführen.
  • Die Firmenadresse bei jeder E-Mail angleichen.

Bei beiden Varianten (Online-Portal und E-Mail) gilt:

Die Inhalte des Bewerbungsanschreibens müssen genauso individuell sein, wie bei der postalischen Version. Es muss also genau hervorgehen, warum Sie sich bei dieser Firma und auf die Position bewerben. Warum sind genau Sie die optimale Besetzung für die jeweilige Stelle? Diese Information will der Personalbeauftragte im Anschreiben finden. Ein Standardtext ist absolut tabu.

Formale Fehler bei der Online Bewerbung

Leider kann es online schnell passieren, dass Sie trotz korrekter Inhalte nicht berücksichtigt werden. Daher ist die Einhaltung formaler Kriterien hier besonders wichtig. Schlimmstenfalls kann es passieren, dass die Unterlagen nicht ankommen. Dies geschieht häufig, wenn die Anhänge im falschen Dateiformat sind oder die Dokumente zu viel Platz einnehmen. Das gängige Format für die Online-Bewerbung ist PDF. Dies gilt sowohl für Bewerbungsportale, als auch bei der Einsendung per Mail. Andere Formate können unter Umständen vom Empfänger nicht geöffnet werden. Da es für jede Stelle meist zahlreiche Bewerber gibt, wird das Unternehmen nicht auf Sie zukommen und nachfragen, wenn Sie ein unbekanntes Format verwenden. Schließlich soll die Online Bewerbung auch für den Betrieb eine Zeitersparnis darstellen.

Die Größe der Anhänge spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Sind die Anlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) zu umfangreich, kommt Ihre Bewerbung eventuell nicht an oder landet im Spamordner. Werden keine Vorgaben gestellt, gilt die absolute Obergrenze von 5 Megabyte. Dies bezieht sich auf den gesamten Umfang. Bei Online-Portalen werden meistens individuelle Vorgaben gemacht. Es können also beispielsweise Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate gesondert angefordert werden. Meistens wird bei jedem Feld vermerkt, welche Dateigröße erwünscht ist. Bei zahlreichen Portalen erhalten Sie eine Fehlermeldung, sofern irgendetwas inkorrekt ist. Da dies allerdings nicht vorausgesetzt werden kann, kontrollieren Sie besser eigenständig Ihre Dokumente.

Keinesfalls sollten Sie jedes Dokument einzeln anfügen.

Dies können Sie lediglich dann machen, wenn es in einem Portal explizit so gefordert ist. In der Regel wünschen Personalbeauftragte maximal 3 Anhänge (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse). Die Grundregel ist aber, zunächst nachzusehen, ob spezielle Vorgaben gestellt werden. Wenn also eine Firma angibt, dass lediglich Anschreiben und Lebenslauf gewünscht sind, beachten Sie dies unbedingt.

Wichtig ist, dass Sie eine seriöse, formal korrekte E-Mail-Adresse angeben.

Wird dies missachtet, werden Sie ebenfalls nicht berücksichtigt. Adressen wie „sexylady@gmail.com“ wirken nicht nur inhaltlich schlecht, sondern werden eventuell als Spam Mail deklariert. So kann es, ebenso wie bei Tippfehlern, zur vorzeitigen Aussortierung kommen. Es ist wichtig, dass zumindest der Nachname aus der Mailadresse hervorgeht. Herr oder Frau M. Müller wäre allerdings immer noch zu wenig. Besser ist also die Namen komplett auszuschreiben.

Fazit:

Wenn Sie sich online bewerben, ersparen Sie sich und dem Unternehmen Zeit und Geld. Es fällt kein Porto an und die Bewerbung kommt im Moment des Versendens an. Damit dies so läuft, müssen Sie jedoch formale Fehler umgehen. Andernfalls werden Sie unter Umständen automatisch aussortiert. Die inhaltlich korrekte Gestaltung ist genauso wichtig wie bei der postalischen Version. Hier kann es passieren, dass Sie nach persönlicher Begutachtung nicht berücksichtigt werden.

Hilfe Stellung zur online Bewerbung

Lebenslauf-Editor

Mit Lebenslauf.de musst du kein Experte sein, um schnell und einfach die richtige Bewerbung erstellen zu können für dein Beruf. Der Lebenslauf-Editor hält für dich eine große Auswahl an individuell anpassbaren Vorlagen bereit. Hier ist für jeden Bewerbungstypen und jede Branche etwas dabei – ob kreativ, förmlich, klassisch, modern, bunt oder schlicht!

Schnell und unkompliziert zur professionellen Bewerbung. Überzeuge dich selbst – mit dem Online Editor von Lebenslauf.de!

Software BEWERBUNGSMASTER professional

Der BEWERBUNGSMASTER ist die einzige intelligente Software, die aus den Benutzerdaten vollautomatisch individuelle Bewerbungsunterlagen formulieren kann. Der Bewerber hat natürlich alle Möglichkeiten, individuelle Änderungen durchzuführen. Verschiedene Designmöglichkeiten geben dem Text die notwendige optische Ausstrahlung. Andere Programme bieten nur standardisierte Mustertexte, die inhaltlich nie das Profil des Bewerbers beinhalten und kaum Hilfe bieten.

Software für Ihre erfolgreiche Bewerbung. Kostenlos testen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.